Aufnahme

Nach erfolgtem Erstkontakt und Austausch von Informationen wird ein Termin für ein Erstgespräch vereinbart. In diesem Gespräch werden die Rahmenbedingungen, die Motivation und mögliche Ziele geklärt.

Als nächsten Schritt gibt es die Möglichkeit, einen Tag im Verein Mittendrin zu verbringen und das Miteinander zu erleben.

Eine gemeinsame Nutzung der Wohn- und Tagesstätte hat Priorität.

Freie Plätze in der Tagesstätte sowie die individuelle Begleitung können auch von Betroffenen, welche nicht in der Wohngemeinschaft leben, genutzt werden.

Vorraussetzung für die Aufnahme ist eine Kostenübernahme der zuständigen Sozialabteilung. Die Höhe des Kostenbeitrages muss individuell abgeklärt werden.

 

Wir unterstützen gerne dabei!

 

Aufenthaltsdauer

Die  Dauer der Betreuung ist grundsätzlich unbefristet. Vorrangig ist das Ziel, die Betreuungsintensität an die Ressourcen und Entwicklung der Klientinnen und Klienten stufenweise anzupassen bzw.  zu reduzieren.

 

In diesem Zeitrahmen wird mit dem Klienten/der Klientin an den individuellen Zielen gearbeitet, ein Übergang in eine weniger intensive Betreuungsform wird angestrebt.

Ist eine Mitarbeit des Klienten/der Klientin zur Erreichung der vereinbarten Ziele unzureichend, kann das Betreuungsangebot beendet werden.